Schlickweg

Schlachtensee – in der Mitte des Bezirkes Zehlendorf – ist ein am Ende des 19. Jahrhunderts entstandene Villenkolonie und erhielt seinen Namen nach dem nördlich angrenzenden See, der zur Kette der Grunewaldseen gehört. Nach der Eröffnung des S-Bahnhofes „Schlachtensee“ entwickelte sich die Villenkolonie sehr schnell und brachte auf den großzügig geschnittenen Parzellen stattliche Landhausvillen unterschiedlichster Stile hervor.

Das Gebäude Schlickweg  erinnert in seiner Größe und Architektursprache an diese Landhausarchitektur mit ihren hohen Mansarddächern und differenzierten Fassadengestaltungen.

Projektdaten
Nutzung: Stadtvilla mit 6 Wohneinheiten und Tiefgarage
Wohnfläche 1121 m²
Bauzeit: August 2002 – September 2003
Leistungen gemäß HOAI: Leistungsphase 1 – 9